Ab August 2021 bieten wir einen abwechslungsreichen

Ausbildungsplatz für eine/n Restaurantfachfrau/mann

Das solltest du mitbringen:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • positive Einstellung zur Arbeit – alles andere kriegen wir hin

Bei uns arbeitest du geregelt in einer 5-Tage Woche von Mittwoch bis Sonntag in herzlicher und lockerer Arbeitsatmosphäre.

Übers Geld lässt sich bekanntlich reden. Komm einfach mal vorbei und schau es dir an.

Melde Dich bei uns: Tel.: 037207 99288, E-Mail: info@schmiede­landhaus.de

Das Jahr 2020 hat vieles, was selbst­verständlich erschien, verändert. Das Schmiede­landhaus als Unternehmen und wir als Familie haben die Zeit im Lockdown genutzt, um neue Ideen zu entwickeln. Der Grundgedanke der vergangenen Zeit wurde immer mehr von Nachhaltig­keit, Regio­nalität und bewusstem Umgang mit Produkten geprägt.

Während des Stillstandes mussten natürlich unsere Grundstücke weiterhin gepflegt werden und so fragten wir uns:

Wie können wir die große Wiesenfläche hinter dem Schmiedegarten sinnvoll nutzen?

Gartenplan 2021

Und so reifte in uns eine Vision und darauf ein mutiger Plan:

Wir möchten gern einen Permakultur­garten anlegen. Das ist ein Garten mit vielen Nutz­pflanzen, Bäumen, Beeten und Blumen. Alte Sorten von Obst und Gemüse sollen wieder eine Heimat finden und dort kultiviert werden. Das Zusammen­spiel verschiedener Pflanzen und Wuchs­höhen lässt eine lange Erntefolge zu. Zwischen den Beeten, Bäumen und Sträuchern soll ein Barfußpfad entstehen, welcher mit der Beschriftung der Pflanzen und weiteren Hinweis­schildern zu einem spannenden und erholsamen Ausflugsziel für Familien und sogar Schulklassen werden kann.

Die einjährigen Nutz­pflanzen werden in einem Gewächs­haus vorgezogen. Eine Zisterne soll das Regenwasser vom Gewächs­haus aufnehmen, ein kleiner Teich wird ein weiterer Wasser­speicher sein.

Im Jahr 2020 haben wir bereits 3 Birn­bäume Hochstamm, 3 Apfel­bäume Hochstamm, 6 Pfirsich­­bäume Klein­stamm, 4 Brombeer­­sträucher, 4 Walnuss­­bäume, 100 Erdbeer­­pflanzen, 9 Johannisbeer­sträucher, verschiedene Kräuter, 5 Hagebutten­­sträucher und eine Hecke aus wilden Pflaumen­­bäumchen gesetzt. Dazu sind noch 6 Heubeete angelegt worden, die in diesem Jahr erstmals bepflanzt werden sollen.

Auch 2021 sind wir wieder im Slow Food Genussführer Deutschland vertreten.

Der Slow Food Genussführer Deutschland stellt seit 2013 Gasthäuser und Restaurants der besonderen Art vor.

Im Fokus stehen nicht Sternelokale und teure Spitzengastronomie, sondern Gasthäuser und Restaurants, die die Slow-Food-Prinzipien „gut, sauber, fair“ täglich umsetzen, die auf Geschmacksverstärker und „Convenience“ verzichten und ihre Gäste mit einladendem Ambiente und gastfreundlichem Service begrüßen.

Transparenz der Bezugsquellen steht in den Beschreibungen der Lokale im Vordergrund. Regionale Kompetenz der Wirte bei der Verwendung von lokalen Grundprodukten oder bei der Pflege regionaler Rezepturen sind Slow Food vorrangige Anliegen.

Slow Food Genussführer 2021